Herzlich Willkommen

auf der Internet Seite des VfR Baumholder 1886 e.V.. Der VfR Baumholder als Großsportverein mit sieben verschiedenen Sparten ist mit ca. 1200 Mitgliedern der größte Verein in Baumholder. Dabei steht die Jugendarbeit bei uns an erster Stelle. Auf den nächsten Seiten stellen sich die verschiedenen Sparten vor, dort erfahren Sie u.a. die Trainingszeiten und Trainingsorte.

 

Sprechstunde im Vereinsheim:

Der Vorstand des VfR hat eine Geschäftszeit eingerichtet. Diese findet jeden Mittwoch von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Vereinsheim statt. Dort können Mitglieder, Sportler oder Neumitglieder Vorsprechen.

 

Sportfest 28.07. - 30.07.

Knappenschule: Auch beim dritten mal ein großer Erfolg

Zum dritten Mal in Folge gastierte das Knappencamp, die Fußballschule von Schalke 04, beim VfR Baumholder. Und zum dritten Mal in Folge hat sich die Teilnehmerzahl gesteigert, sagt Camp-Leiter Dominik Menze gegen Ende des dreitägigen Trainingslagers am Sonntagmittag. Seit Freitag hatten sich insgesamt 64 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 15 Jahren auf dem Rasenplatz getummelt. Technik-Training war dabei nur ein Punkt, um den sich die sechs Trainer kümmerten. Es ging auch um Teamgeist und um Disziplin. "Wir sind ein Team, da steht keiner über dem anderen, das gilt für die Kinder genauso wie für uns Trainer", meint Menze. Und fügt hinzu: "Wir achten auf eine disziplinierte Gemeinschaft."
Eingeteilt in Gruppen - vier für die Feldspieler, zwei für die Torhüter - stand von 9.30 bis etwa 15.30 Uhr Fußball auf dem Programm. Und das in Königsblau. Denn die Teilnehmer wurden komplett ausgestattet. Auch ein Mittagessen war im Programm vorgesehen. Zum Abschluss demonstrierten die jungen Kicker ihren Eltern, was sie gelernt haben - in einem Turnier und in einer Präsentation. Dann hieß es ausch schon wieder Abschied nehmen. Die Schalke-Vertreter packten alles zusammen und nahmen das Epuipment von den Hütchen bis zu den Bällen wieder mit nach Gelsenkirchen.
Und sie nahmen wieder gute Eindrücke mit, wie Menze erzählt: "In Baumholder geht es familiärer zu als anderswo, das macht es leichter." Ebenfalls eine Besonderheit im Westrich: Dort machen im Verhältnis stets viele Mädchen mit. Vier waren es dieses Mal, alleine drei in der Torhüter-Gruppe. Und: In Baumholder geht es international zu. Selbstredend, dass auch Amerikaner sich beteiligen. In diesem Jahr waren aber auch Kolumbianer dabei, wie Rainer Albert vom VfR erzählt: Diese machten in Krefeld Urlaub, und seien zum Camp nach Baumholder gekommen. Unter den Spielern waren auch zwei Kinder, deren Teilnahme die R+V-Versicherung finanziert hat - aus einem Sozialfonds für sozial schwache Familien.
Das Wetter machte den jungen Kickern übrigens wenig aus. Und dabei war das am Samstag alles andere als freundlich. Aber Menze lobt die Teilnehmer: "Der Regen war zwar unglücklich. Aber die Kids haben super mitgemacht, haben sich nicht unterkriegen lassen." Und auch Albert fasst die drei Camp-Tage so zusammen: "Alles wunderbar, es passt." Passen soll es auch 2018 wieder - zumindest haben sowohl Menze als auch Albert signalisiert, dass es dann wieder ein Knappen-Camp geben soll.

Fußball: Saisoneröffnung

Saisoneröffnung der ersten und zweiten Mannschaft.
Der VfR Baumholder startete am Sonntag mit einer neuen und besonderen Veranstaltung in die Fußballsaison. Trainer Sascha Schnell hatte gemeinsam mit dem Spielausschuss einen Brunch organisiert und dazu alle Spieler, Betreuer und Offiziellen eingeladen. ˷Die Idee findet große Resonanz. Alle Spieler, teilweise mit Partnerin, sind gekommen", sagte Schnell und deutete dies als Spiegelbild der guten Atmosphäre innerhalb der aktiven Fußball-Mannschaften beim VfR.
60 Personen brunchten am Sonntag im VfR-Sportheim, darunter auch alle Neuzugänge.
Spielausschuss-Mitglied Burkhardt Bidinger gehörten die ersten offiziellen Worte bei der Saisoneröffnung. In seiner Begrüßung dankte er zunächst allen Beteiligten, die bei der Organisation dieser Veranstaltung geholfen haben. Auch erwähnte er den Edeka Markt Gorasdza Baumholder, den Edeka Markt Eckstein Freisen, das Hotel Berghof und Esso Schäfer, die diesen Brunch gesponsort haben.
˷Der VfR Baumholder bietet viele sportliche Möglichkeiten an. Wer sich mit dem VfR identifiziert, mal Hand anlegt und das Vereinsleben pflegt, der wird schnell intergriert", erläuterte Bidinger den neuen Spielern seine langjährige Erfahrung im Verein.
Trainer Schnell war indes erfreut über den Fakt, dass alle Spieler zum Saisonbeginn anwesend waren. ˷Wir haben in der vergangenen Saison mit beiden Mannschaften einen Schritt nach vorne gemacht", sagte Schnell. Die Neuzugänge werden eine gute Kameradschaft innerhalb der Mannschaften vorfinden – „und hier die Möglichkeit haben, sich sportlich wie menschlich Weiterzuentwickeln".
Überzeugt sind Trainer Schnell und der Trainer der zweiten Mannschaft, Hans-Günter Schinkel, von der Qualität der neuen Spieler. ˷Leider haben uns ja die beiden Leistungsträger Felix Ruppenthal und Jan Bremer verlassen - Ruppenthal zum SC Idar-Oberstein und Bremer nach Neunkirchen/Nahe. Die neuen Spieler bringen sehr viel Qualität mit", so Schnell. Beide Trainer freuen sich auf die neue Saison und sind gespannt, wer sich letztendlich im Konkurrenzkampf durchsetzen wird. Niklas Alles, der beim FC Hertha Wiesbach Oberliga-Erfahrung gesammelt hat, Idris Lataev, mit 18 Treffen in der abgelaufenen Saison bester Torschütze der SG Bostalsee, oder der 18-jährige Eduard Amariei, der drei Jahre in der Jugendmannschaft des spanischen Erstligisten Real Saragosso gespielt hat - sie bringen gute Voraussetzungen mit, müssen sich aber erst beweisen. Das gilt auch für Dominik Schübelin, der vom FC Freisen zu seinem Heimatverein zurückkehrt, Fabian Lander der nach seiner Zeit beim SV Nanzdietschweiler sportlich eine neue Herausforderung annehmen will, oder auch Benjamin Huschke, der vom FC Brücken zum VfR wechselt, wo er bereits in der Jugend gespielt hat. Dazu verstärken Pascal Stamm vom SV Ulmet, Dominik Rupprecht von der SG Unnertal, Tobias Schuler vom TuS Mörschied und Marcel Dalheimer vom TuS Kirschweiler den Kader der beiden Mannschaften. Und die aus der eigenen Jugend kommenden Spieler Jan-Luca Becker, Lukas Lotz, Tobi Oloyede, Joshua Petry und Jannis Staudt, ˷alle werden sich zeigen müssen", so Schnell und ergänzt, ˷wir sind jetzt breiter aufgestellt und erhalten dadurch eine bessere Perspektive”. So könnte es denn sein, dass nicht nur der Brunch das einzig neue der Saison bleibt.

Fußball: Sommerfahrplan unserer Aktiven

Trainingsauftakt, Trainingslager, Testspiele – die wichtigsten Termine der Vorbereitung zur neuen Saison auf einen Blick.

Ab Montag, den 26.06.2017 bereiten sich unsere aktiven Mannschaften auf das neue Spieljahr vor. 

Am 13.08.2017 startet dann die neue Saison. Zuvor stehen jede Menge Trainingseinheiten, einige Testspiele sowie ein Trainingslager auf dem Programm.

 

 

Die Vorbereitung im Überblick:

  • 26.06. 19:00 Uhr: Trainingsauftakt im Brühlstadion
  • 08.07. 16:45 Uhr: Testspiel gegen SV Büchelberg in Berglangenbach
  • 09.07. 15:00 Uhr: Testspiel gegen FC Hohl Idar-Oberstein in Reichenbach
  • 10.07. 19:30 Uhr: Testspiel gegen SV Thalexweiler in Namborn
  • 15.07. 13:15 Uhr: Testspiel gegen TSG Kaiserslautern in Berschweiler
  • 21.07. - 23.07.: Trainingslager in Braunshausen mit spielen gegen SV Weiskirchen und FSG Schmelz
  • 26.07. 19:15 Uhr: Testspiel gegen SG Oberarnbach im Brühlstadion
  • 29.07. 17:00 Uhr: Testspiel gegen SG Rieschweiler im Brühlstadion
  • 30.07. 17:00 Uhr: Testspiel gegen SG Haschbach/Schellweiler im Brühlstadion
  • 03.08. 17:30 Uhr: Testspiel gegen Ohio Wesleyan University im Brühlstadion
  • 06.08. 1. Runde Verbandspokal
  • 13.08. Saisonauftakt

 

Perfekter Saisonstart für Louisa

Für Louisa Marburger vom VfR Baumholder hat die neue Spielzeit perfekt begonnen. Bei den Verbandsmeisterschaften Mitte Mai in Kaiserslautern trat die Vierzehnjährige eine Klasse höher bei den Mädchen U 17 an. Louisa konnte von keiner Gegnerin gestoppt werden. Im Endspiel gegen Nora Elkhajjioui vom BC Worms hatte Louisa im ersten Satz Probleme und verlor mit 13:21. Im zweiten und dritten Satz zeigte Louisa ihre technischen Fähigkeiten und gewann das Match und simit das Turnier mit 21:13 und 21: 15.  Am Pfingstwochenende wurde das international besetzte Jugendbadmintonturnier beim BV Kaiserslautern ausgespielt. Das Tradtionsturnier findet seit  35 Jahren alljahrlich an Pfingsten statt. Auch in diesem Jahr konnten der BV Kaiserslautern über 300 Schüler und Jugendliche begrüßen.  Louisa konnte sich dort in der  Altersklasse  U 15 jeweils den ersten Platz im Doppel mit ihrer Partnerin Lucie Wegener sowie im Einzel sichern. Ebenso erfolgrich waren bei den Bezierksrangliste in Hütschenhausen  Nick Wiertz und Kiara Block. Beide konnten sich mit den Plätzen eins und zwei  für die bevorstehende Verbandsrangliste qualifizieren. Die erste Mannschaft der Erwachsenen hat leider den Aufstieg von der Kreisklasse in die Bezirksklasse um zwei Punkte verpasst und wurden hinter dem BV Kaiserslautern Vizemeister. Die zweite Mannschaft belegte in der gleichen Klasse Platz 7. Einen Meisterschaftstitel konnte die ehemalige VfR Akteurin Tabea Bell  erreichen. Mit ihrer Mannschaft dem 1.BCW Hütschenhausen 2 stieg sie von der Rheinhessen-Pfalz Liga in die Rheinland Pfalz Liga auf.

Fußball: 2. Mannschaft steigt auf

Nach einem 4:3 Sieg im Relegationsspiel gegen die 2. Mannschaft des TuS Mörschied steigt unsere 2. Mannschaft in die A Klasse auf. Ein ausführlicher Bericht folgt. 

Turnen: Erfolge durch VfR Turner

Die bei den Gau-Einzelmeisterschaften in Baumholder qualifizierten Turner vom VfR waren auch bei den Einzelmeisterschaften des Turnverbandes Mittelrhein in Niederwörresbach recht erfolgreich. Besonders erfreulich: Julian Kneller wurde im Pflicht-Vier-Kampf der
Altersklasse 10/11 Verbandsmeister. Im gleichen Wettkampf belegte sein Vereinskamerad Julian Kunz den vierten Platz, Max Oberländer wurde Fünfter. Nick Wiertz belegte im Pflicht-Vier-Kampf der AK 12/13 den dritten Pl...atz. Der Pflicht-Vier-Kampf endet auf der Verbandsebene.
VfR-Turner Gian Luca Schwan stellte sich den wesentlich höheren Anforderungen eines Kür-Sechs-Kampfes der Leistungsklasse zwei, AK14/15. Er belegte unter 15 Turnern den fünften Platz. Leider konnte er seinen Salto als Abgang vom Hochreck nicht stehen, dadurch wurden ihm mindestens 1,3 Punkte abgezogen. Elia Taibi belegte im Pflicht-Sechs-Kampf (AK 12/13) den zweiten Platz.
Damit war er für die Rheinland-Pfalz-Einzelmeisterschaften am 13. Mai in Oggersheim qualifiziert. An diesem Tag lief für ihn alles optimal. Er leistete sich keiner Patzer, was mit dem Rheinland-Pfalz-Meistertitel belohnt wurde.

Badminton: Sportlerehrung

Am 2. Mai fand in der Stadenhalle in Tiefenstein die Sportlerehrung des Kuratoriums Sport des Landkreises Birkenfeld statt. Für die Abteilung Badminton des VfR wurden Louisa Marburger, Kiara Block und Milena Wesner geehrt. Louisa wurde für ihren 9. Platz bei den Deutschen Meisterschaften geehrt, Kiara und Milena sind Kreismeisterinnen 2016 in ihren Altersklassen.

Große Resonanz bei der Sportabzeichen-Aktion.

Große Resonanz verzeichnete der VfR Baumholer bei der Sportabzeichen-Aktion. Insgesamt 90 Sportabzeichen samt Urkunden wurden nun in der Westrichhalle verliehen.

Dabei nahmen 21 Sportler das erste Mal teil. Es gibt aber auch Dauer-Teilnehmer.
Zum 14. Mal ist Gerhard Bell mit von der Partie, zum 17. Mal Susanne Bongard, zum 19. Mal Thomas Flohr und Siegfried Henn und sogar schon zum 23. Mal Claudia Braun.

Vorstandsmitglied Joachim Nickchen war im Jahr 2016 der Spitzenreiter. Er wurde mit dem goldenen Abzeichen mit der Zahl 25 geehrt.

Beim Familiensportabzeichen, an dem mindestens drei Teilnehmer aus zwei Generationen Teams bilden, wurden sechs Familien ausgezeichnet. Davon nahmen zwei Familien zum ersten Mal, drei Familien zum zweiten Mal und eine Familie schon zum dritten Mal teil.

In diesem Jahr soll die Zahl der abgelegten Sportabzeichen noch übertroffen werden. Das Training für die neue Saison beginnt am Dienstag, 2. Mai, im Brühlstadion. Zwischen 18 und 19 Uhr wird trainiert.

VfR hat ein neues Vereinslogo

Ende des letzten Jahres hatte unser Vorstand beschlossen ein neues Vereinslogo anzufertigen. In einem kleinen Wettbewerb konnten Vorschläge beim Vorstand eingereicht werden. Gewinner des Wettbewerbs wurde der Trainer der 1. Mannschaft unserer Fußballer Sascha Schnell.

Jahreshauptversammlung

Am Freitag den 17.03. um 20:00 Uhr fand die Jahreshauptversammlung des VfR Baumholder 1886 e.V. im Sportheim des VfR statt. Neben den Berichten des Vorstandes und der Sparten standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Die Berichte der verschiednenen Sparten finden sie hier:

Das Bild zeigt die geehrten für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein. 

Triathlon: Anmeldungen können getätigt werden

Ab sofort können sich die Teilnehmer anmelden: Die Homepage für den neunten Baumholder Triathlon ist freigeschaltet. Das wird zahlreiche Atlethen freuen, gab es doch in den vergangenen Wochen immer wieder Nachfragen. Wie schon im vergangenen Jahr, als die Sport-Veranstaltung bei strahlendem Sonnenschein und besten Bedingungen reaktiviert wurde, wird ausschließlich die Olympische Distanz angeboten – und das im Team- und im Einzel-Wettbewerb . Das heißt: Die Atlethen werden 1500 Meter im Badesee schwimmen, 38 Kilometer Rad fahren und dann noch zehn Kilometer laufen.  Und das am Sonntag, 9. Juli, ab 11 Uhr.

Strecke, Startgeld und Preise sind ähnlich wie 2016. Damals kümmerten sich das Orga-Team sowie rund 200 Helfer um die 67 Einzelstarter und 25 Teams. Am Ende standen drei Saarländer auf dem Siegertreppchen. Mit elf Minuten Vorsprung siegte Benedikt Seibt vom LAZ Saarbrücken. Der Kader-Athlet aus Saarbrücken lobte die „mega-familiäre Veranstaltung“.  Auf dem zweiten Platz landete Bengt Leibrock von Dreikraft Neunkirchen.  Ihm auf den Fersen war Christian Weyand von den LTF Marpingen, der den Bronze-Rang schaffte.

Die positive Resonanz vom vergangenen Jahr lässt das Orga-Team hoffen, dass die Teilnehmerzahl in diesem Sommer noch übertroffen wird. „Die besondere Atmosphäre bei uns hat sich herumgesprochen“, sagt David Hetzel vom Orga-Team.  Er rechnet damit, dass auch viele Sportler den Frühbucher-Rabatt nutzen. Wer sich als Einzel-Athlet bis 30. April anmeldet, der zahlt 30 Euro, für ein Team sind  50 Euro fällig. Ab 1. Mai beträgt die Startgebühr 40 (Einzel) und 60 Euro (Team). Meldeschluss ist der 15. Juni; Tagesanmeldungen sind nicht möglich.

Die Sieger, getrennt nach Damen- und Herren-Wertung,  erhalten im Einzel-Wettbewerb jeweils 200 Euro, jeweils 100 und 50 Euro gibt es für die Plätze zwei und drei. Das Siegerteam erhält 150 Euro, das zweitplatzierte Team 100, das drittplatzierte 50 Euro.

www.baumholder-triathlon.de

Tag des Geräteturnens in Baumholder

Eine fantastische Show boten die Jungtalente des Turngaus Nahetal und der Kunstturnvereinigung (KTV) Nahetal-Niederwörresbach am Tag des Geräteturnens in Baumholder. Präsentiert wurde ein flotter Reigen aus preisgekrönten athletisch-ästhetischen Vorführungen – kurz: hervorragende Werbung für den Turnsport.
Rund 200 zahlende Gäste, darunter etliche Eltern und Großeltern, besuchten die Veranstaltung, meldete Ingrid Schwerdtner, Vorsitzende des VfR-Turnfödervereins, zufrieden. Die Akteure mitgezählt, füllten mehr als 300 Leute die Halle – eine großartige Resonanz, wie der Veranstalter bekundete.
Neben den Turnvorführungen der Einzelmeister gab es auch Gruppen- und Tanzvorführungen zu sehen. Bilder der Veranstaltung finden sie auf unserer Facebookseite www.facebook.com/vfrbaumholder

USA Studenten wieder in Baumholder

Eigentlich wollten sie schon 2016 kommen; aber ein Todesfall innerhalb der Mannschaft änderte die Reisepläne. Jetzt steht fest: Die Studenten der Ohio Wesleyan University werden im Sommer von Baumholder aus Deutschland erkunden. 1. bis 14. August – diese Reisedaten hat der Trainer der College-Fußballmannschaft, Jay Martin, bekanntgegeben.
Die Deutschland-Reisen des zweifachen nationalen College-Meisters haben mittlerweile ihr silbernes Jubiläum gefeiert. Es ist mehr als 25 Jahre her, dass Trainer Jay Martin zum ersten Mal mit einer Truppe nach Baumholder kam. Seit 1990 organisiert Bernd Mai diese Reisen. Aus diesen ist mittlerweile auch eine offizielle Städtepartnerschaft zwischen Baumholder und Delaware entstanden.
Zum Pflichtprogramm, das Martin vorgibt, gehören fixe Punkte wie Neuschwanstein, das Hofbräuhaus, Dachau und die Marke mit den drei Streifen in Herzogenaurach, aber auch Städte wie Trier oder Heidelberg. In den vergangenen Jahren war auch immer ein Trip nach Gelsenkirchen vorgesehen. Dort waren die US-Kicker begeistert von der Fan-Kultur der Ultras.
Das Programm steht noch nicht genau fest, das richtet sich auch nach dem Spielplan der Profis. Da die Bundesliga-Saison spät beginnt, wird es  für Mai schwierig sein, den jungen Studenten Profi-Fußball zu bieten. „Dann setzen wir auf die Zweite Liga oder den Supercup“, sagt der Tour-Organisator. Aber die jungen Amerikaner wollen sich nicht nur Profi-Fußball anschauen; sie wollen auch selbst gegen den Ball treten. Und das machen sie erstaunlich gut. Bei jedem Besuch überraschen sie die skeptischen Fußballfans, die von Amerikanern nicht unbedingt großen Fußball erwarten, mit ihren technischen Fähigkeiten, ihrer Laufbereitschaft und mit ihrer Fitness. Unmittelbar nach dem jüngsten Besuch vor vier  Jahren hat beispielsweise der SV Oberkirchen signalisiert, wieder ein Spiel im Weiselbergstadion zu organisieren.
Untergebracht werden die Besucher aus Ohio bei Gastfamilien. Das ist nicht nur eine Kostenfrage, sondern ausdrücklicher Wunsch des Trainers: „Damit sie die Mentalität des Landes kennenlernen“, sagt Jay Martin. Viele Gastfamilien stellen schon von Anfang an ihr Bett, ihr Haus und ihre Gastfreundschaft zur Verfügung. Also nun seit einem Vierteljahrhundert. Und sie haben Mai signalisiert, dieses Jahr wieder dabei zu sein.
Viele Freundschaften über den großen Teich sind dadurch entstanden, und so mancher Deutscher hat „seinen“ Studenten auch schon in Amerika besucht. Um sich besser kennenzulernen, sind bei jedem Besuch auch zwei Familientage eingeplant. Das war bei den vergangenen Reisen ausdrücklicher Wunsch der Gastfamilien und der Studenten.
Wer Lust hat, einen oder mehrere Studenten aufzunehmen, der kann sich mit Bernd Mai, Telefon (0 67 83) 9 99 92 90, in Verbindung setzen.

Neuer Streckenverlauf beim Stadtlauf

Attraktiver oder möglichst einfach? Das war die Fragestellung bei der jüngsten Sitzung der Organisatoren des Stadtlaufs in Baumholder. Konkret geht es dabei um die Streckengestaltung. Denn eine neue Strecke musste her. Die Erfahrungen der Premiere im vergangenen Jahr haben das Orga-Team von DLRG und VfR dazu bewogen, bei der zweiten Auflage am Sonntag, 17. September, statt eines Fünf-Kilometer-Laufs eine Zehn-Kilometer-Variante anzubieten. „Denn viele Zuschauer meinten, für fünf Kilometer ziehen sie nicht die Laufschuhe an“, erklärte der Kopf des Orga-Teams, Günter Heinz.

Um die Teilnehmer möglichst nicht die gleiche Runde zu oft laufen zu lassen, haben Mitglieder des Orga-Teams neue Strecken erarbeitet. Die erste Variante wäre für die Läufer spannender, wäre mehr im Kirmes-Geschehen und böte die Sehenswürdigkeiten der Stadt wie Dicker Turm oder Linde auf der Strecke. Sie wäre 2,02 Kilometer lang – was fünf Runden bedeuten würde. Die zweite Variante würde die Läufer zentraler im Stadtkern halten. Die Strecke wäre 1,72 Kilometer lang, sechs Runden wären erforderlich. Der Knackpunkt: die Anzahl der Helfer. Für die erste, interessantere Variante wären doppelt so viele Helfer notwendig. Nach langer Diskussion kam es zur Abstimmung: Mit knapper Mehrheit entschieden sich die Mitglieder des Orga-Teams für die erste, „attraktivere Variante“, wie es Heinz ausdrückt. Zur Begründung: Der Stadtlauf als Teil der Baumholder Kirmes soll zu einer festen Einrichtung werden, soll wachsen und Zuschauer anziehen und vor allem im Kirmes-Geschehen halten. Dafür brauche es auch eine spannende Strecke.

Der Startschuss fällt um 15.30 Uhr. Dann gehen zunächst die Jungs und Mädels an den Start. An den Strecken für die Kinder und Jugendliche hat sich nichts geändert

Weitere Infos unter www.baumholder-stadtlauf.de

Werde Schiedsrichter beim VfR

KEIN SPIEL OHNE SCHIEDSRICHTER, KEINE TORE, KEIN SIEG, KEIN JUBEL! OHNE SCHIEDSRICHTER GEHT'S NICHT!

Möchtest du, dass 11 Mann nach deiner Pfeife tanzen!? Dann werde Schiesrichter beim VfR Baumholder!

Ansprechpartner: Spielausschuss Abteilung Fußball

Die VfR Chronik

Immer noch im VfR Shop zu haben ist unser Vereinschronik.

"VfR Baumholder, 125 Jahre Sport und Kultur in Baumholder"

Zum Jubiläum „125 Jahre VfR Baumholder“, das unser Verein im September 2011 feiern konnte, war eine Festschrift herausgebracht worden: eine Chronik aller Sparten der vergangenen 125 Jahre, mit einer sehr wechselvollen Geschichte – für den Leser eine hoch interessante Lektüre. Die Chronik wurde 2012 vom Deutschen Turnerbund als beste Vereinschronik deutschlandweit ausgezeichnet. Die Chronik gibt es ab sofort zum Sonderpreis von 16,00 € und kann in Baumholder bei der Verbandsgemeindeverwaltung, im Stadtbüro, im Bürohaus Edinger oder bei allen Heimspielen des VfR im Sportheim gekauft werden. Sie können die Chronik aber auch per E-Mail an den Vorstand bestellen.

VfR Chronik     VfR Chronik